Industrie 4.0 absichern

IT und OT (Operational Technology) wachsen in Industrie  4.0 Umgebungen zusammen  Dadurch werden Produktionsanlagen von außen angreifbar. Wie lassen sich Angriffe abwehren?

  • durch ungeschützte Fernwartungszugängen (default Password) ist es Hackern oft möglich Zugriff auf Produktionsanlagen zu erlangen.
  • eine weitere Schwachstelle sind oft Wechseldatenträger (USB Sticks, externe Festplatten usw.) welche an die Industrie PC´s auch von Mitarbeitern (z.B. Nachtschicht) angeschlossen werden können und die Rechner infizieren 
  • das grösste Problem in der Absicherung besteht darin das die SCADA-Systeme Supervisory Control and Data Acquisition) häufig von verschiedenen Herstellern stammen und nicht nur neue, moderne Systeme zum Einsatz kommen. Viele alte Systeme stammen aus einer Zeit, in der sich die Hersteller noch keine Gedanken über Sicherheit gemacht haben und in der man noch nicht an Industrie 4.0 gedacht hat.
  • Alle Maßnahmen müssen sich in ein Sicherheitskonzept fügen, das immer individuell auf die jeweilige Umgebung abgestimmt sein muss. Zunächst ist es wichtig, eine Bestandsaufnahme der aktuellen Situation zu machen und den Bedarf zu ermitteln.
Mobirise

Wir entwickeln mit Ihnen ein Sicherheitskonzept auf Ihr Unternehmen abgestimmt und setzten es gemeinsam um.